Herr Darwin räumt auf. Oder: Warum alles Text ist.

Eingetragen bei: Sprache | 0

„Wenn die Welt untergeht“, so soll Reichskanzler Otto von Bismarck einmal gesagt haben, „ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 100 Jahre später“. Ein geniale Überlebensstrategie, die sich aber eigentlich erübrigt. Denn die Welt kann gar nicht untergehen. Dafür … Weiter

Alle Tassen im Schrank?

Eingetragen bei: Sprache | 0

Der amerikanische Kognitionspsychologe Donald D. Hoffman beschreibt in seinem Buch „Relativ real“ das traurige Liebesleben des Prachtkäfers in Zeiten der zunehmenden Umweltverschmutzung: „Männliche Prachtkäfer, Julodimorpha bakewelli, haben etwas übrig für schöne Weibchen. Die Männchen fliegen umher auf der Suche nach … Weiter

Alles WYSIWYG oder was?

Eingetragen bei: Sprache | 0

Der einzige Bereich, in dem wir die konstruktive Leistung des Menschen bei der Wahrnehmung der Welt einigermaßen akzeptieren, ist der der Farben. Denn schon in der Schule lernen wir, dass unser Gehirn aus einer großen Bandbreite elektromagnetischer Strahlen nur ein … Weiter

Ein Meister aus Deutschland

Eingetragen bei: Sprache | 0

Bereits seit drei Jahren tobte der 1. Weltkrieg zwischen den Mächten, der am Ende 17 Millionen Todesopfer fordern sollte. Die verlustreichen Schlachten an der Marne, vor Verdun und an der Somme waren da schon Geschichte. Da wollte ein Mann nicht … Weiter

Silly irgendwie, ist nicht es?

Eingetragen bei: Allgemein, Sprache | 0

In meinem letzten Post habe ich von der Wirkung der Salienz berichtet, mit der wir Dinge, Farben oder Formen einer bestimmten Kategorie in bevorzugter Weise wahrnehmen. Die Vorteile dieses Vermögens liegen auf der Hand: Kraft der Salienz benötigen wir weniger … Weiter

Lothar Meggendorfer entfaltet die Welt

Eingetragen bei: Sprache | 0

Dass die Welt ausschließlich in unserem Bewusstsein stattfindet – diese Denkfigur hat eine lange Tradition. Einer ihrer ersten Vertreter war der katalanische Philosoph und Theologe Ramon Llull. Im Jahre 1232 in Palma de Mallorca geboren, konnte ihn diese Vorstellung noch … Weiter

Das Klopapier des Simplicissimus

Eingetragen bei: Sprache | 0

Der Barock-Dichter Grimmelshausen hat es mit seiner Roman-Figur Simplicius Simplicissimus wahrlich nicht gut gemeint: Er hat ihn durch alle Höhen und Tiefen getrieben, die einem der Dreißigjährige Krieg bereiten konnte. Unser Held wurde reich und verlor alles, er entkam der … Weiter

Der Einkaufszettel des Galilei

Eingetragen bei: Sprache | 0

Für uns Normalsterbliche ist Einkaufen ein alltägliches Geschäft ohne besondere Vorkommnisse und Erkenntnisgewinn. Vollführt ein Genie dieselbe Handlung, sieht die Sache schon ganz anders aus. Da wird Einkaufen zum „Projekt“. Schauen wir uns unter diesem Gesichtspunkt einmal die folgende Shopping-Liste … Weiter

1 2 3 4